Metallisierte Tapete: Vorteile, Nachteile und Eigenschaften des Klebens

Interior Design

Obwohl sich Metallic-Tapeten in ihrer Struktur etwas von anderen unterscheiden, haben sie doch viel mit Papier oder Vlies gemeinsam. Dies liegt daran, dass die Basis einer solchen Tapete Flizelin oder ein Blatt Papier sind und nur die Dekorschicht aus Aluminiumfolie besteht. Dieser Herstellungsansatz bestimmt alle praktischen und ästhetischen Eigenschaften der metallisierten Tapete. Wir schlagen vor, zu verstehen, welche Vor- und Nachteile diese Art von Tapete hat und wie man sie anbringt.

Es ist üblich, metallisierte Tapeten auf die Materialien der Eliteklasse zu beziehen. Aufgrund der Tatsache, dass ein solches Produkt nicht lange auf dem Markt ist, wissen nicht alle Besitzer, welche Qualitäten es besitzt. Es lohnt sich, sowohl die Vor- als auch die Nachteile dieser Wandverkleidung zu betrachten.

Vorteile von metallisierten Tapeten

  1. Lange Lebensdauer. Metallic-Tapeten können bis zu 10 Jahre halten. Während dieser Zeit bleibt das Aussehen des Materials vollständig erhalten, da diese Tapeten keine Angst vor UV-Strahlung haben.
  2. Feuchtigkeitsbeständigkeit. Aluminiumfolie, die eine vordere Materialschicht bildet, stößt leicht Wasser ab. Daher können metallisierte Tapeten in Räumen mit feuchter Luft verwendet und mit einem mit Wasser angefeuchteten Tuch gewaschen werden.
  3. Reflexion von elektromagnetischer Strahlung. Metalltapeten können den Raum vor dem Eindringen von elektromagnetischer Strahlung von außen schützen.
  4. Die Fähigkeit, die Größe des Raumes visuell anzupassen. Da metallisierte Tapeten eine glänzende Oberfläche haben, erweitern sie optisch die Raumfläche. In kleinen Räumen ist es sehr nützlich.
  5. Spektakulärer Auftritt. Die ästhetischen Möglichkeiten von Metallic-Tapeten sind hervorragend. Neben der Tatsache, dass das Material selbst interessant aussieht, ist es auch problemlos mit anderen Oberflächenbeschichtungen kombinierbar.

metallische Tapetenfotos

Metallic-Tapete mit Neujahrsdekoration

metallisierte Tapete im Innenraum

Helle metallische Tapete im Wohnzimmer

Aber denken Sie nicht, dass metallische Tapeten nur Vorteile haben. Sie haben auch spürbare Schwächen.

Nachteile von metallisierten Tapeten

  1. Geringe Dicke Aufgrund der geringen Dicke kann die Metalltapete ausschließlich auf eine ebene Fläche geklebt werden. Daher muss vor der Hauptarbeit eine gründliche Schulung stattfinden.
  2. Hohes Risiko von Kratzern. Obwohl Metallic-Tapeten haltbar sind, bedecken Kratzer sie ziemlich schnell. Jeder Kontakt mit scharfkantigem Material führt zu negativen Folgen, die nicht beseitigt werden können.
  3. Dampfdurchlässigkeit Dies ist einer der gravierendsten Nachteile metallisierter Tapeten, die sich darin äußern, dass das Material keine Luft durchlässt. Aufgrund dieser Eigenschaft kann sich darunter Schimmel entwickeln.
  4. Hohe Kosten. Jedes Material der Elite-Klasse ist teuer. Daher bieten sich nicht alle Besitzer von Metallic-Tapeten.

metallisierte Tapete im Innenraum

metallisierte Tapeten für Wände

So tapezieren Sie mit Metallic-Effekt

Nach Abwägung der dargestellten Vor- und Nachteile kann der Eigentümer den Kauf rationeller angehen. Nicht immer sind die Vorteile des Materials signifikanter als seine Nachteile. Nun, lasst uns verstehen, wie man die Metalltapete klebt.

Wenn Sie diese Art von Tapete richtig anbringen, können Sie alle Vorteile genießen. Aber jeder Eigentümer, der sich für ein solches Veredelungsmaterial entscheidet, muss verstehen, dass es seine eigenen Besonderheiten für die Befestigung an der Oberfläche hat. Es lohnt sich, sich darüber zu informieren, um Ihre Chancen auf ein hervorragendes Ergebnis zu erhöhen.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen:  Mintfarbe im Innenraum – Designbeispiele auf dem Foto

Oberflächenvorbereitung

Damit die Metalltapete flach auf der Oberfläche liegt und lange in gutem Zustand bleibt, muss der Untergrund darunter sorgfältig vorbereitet werden. Zunächst wird die Wand nivelliert, da dünne Tapeten Höhenunterschiede nicht kaschieren können. Die Nivellierung erfolgt mit Spachtelmasse, die anschließend zur besseren Abbindung des Materials und der Oberfläche mit einer Grundierung abgedeckt wird.

Klebstoffauswahl

Tragen Sie metallisierte Tapeten nur mit Spezialkleber auf die Oberfläche auf. Es ist am besten, eine solche Zusammensetzung der Arbeitsdispersion durchzuführen. Es bietet eine zuverlässige Einstellung und hat keine Angst vor Schäden durch Feuchtigkeit. Es ist einfach mit Dispersionskleber zu arbeiten, was auch ein großes Plus ist.

Optimale Bedingungen schaffen

Metallic Tapete leitet Elektrizität. Vor allem, wenn Kleber auf sie angewendet wird. Daher müssen Sie vor dem Verkleben des Materials das Stromnetz in der Wohnung oder im Haus spannungsfrei schalten. Dementsprechend ist es notwendig, tagsüber zu arbeiten.

Kleben von metallischen Tapeten

Das Material wird in Rollen hergestellt, daher müssen Sie die metallisierte Tapete vor dem Verkleben in einzelne Leinwände schneiden. Wesentliche Zugeständnisse können entfallen, da diese Tapeten nicht schrumpfen. Bei Verwendung von Vliesmaterial reicht es aus, den Kleber nur auf die Wände aufzutragen.

Eine Tapetenoberfläche wird auf die vorbereitete Oberfläche aufgebracht, wonach sie nivelliert wird. Verwenden Sie keinen Pinsel, da Kratzer auf der Materialoberfläche verbleiben können. Die nächste Leinwand wird genau hingefügt. Während der Arbeit müssen Sie sicherstellen, dass die metallisierte Tapete niemals die Drähte des Stromnetzes berührt. Andernfalls wird der Betrieb der Räumlichkeiten unsicher sein.

Abschlussveranstaltungen

Lehm sollte ungefähr einen Tag trocknen. Es ist am besten, elektrische Geräte nicht im Haus zu benutzen.

metallisierte Tapete wie zu kleben

Wenn Sie alle beschriebenen Maßnahmen korrekt durchgeführt haben, wird die nächste 8-10 die Wände nicht jahrelang reparieren müssen - metallisierte Tapeten halten lange und behalten ihre Eigenschaften und ihr schönes Aussehen.