Mode und Stil der 80er Jahre: bunt, frech, exzentrisch – Fotobilder

Женская

Eine Party im Stil der 80er Jahre ist heutzutage eine sehr beliebte Option für Feiern und Veranstaltungen. Schließlich bietet es Ihnen die Möglichkeit, kopfüber in die Atmosphäre dieser fernen und farbenfrohen Ära einzutauchen. Wie war die Mode in den 80ern? Wie kleideten sich Mädchen und Jungen damals? Welche Outfits haben Ihnen am besten gefallen? Schließlich schicken uns die heutigen Trends genau in dieses Jahrzehnt.

80er-Jahre-Kleidung

Ein wenig über die Ära

Womit ist die Sowjetzeit der 80er Jahre verbunden? Kollektivismus, Arbeit, Völkerfreundschaft, politische Feiertage mit leuchtend roten Bannern... All das geschah natürlich. Allerdings war das Leben damals genauso lebendig wie heute. Modisch gekleidete Mädchen und Frauen, junge Leute entspannten sich und veranstalteten laute Disco-Partys.

Die „Achtziger“ brachten dem sowjetischen Volk neue Idole. Die wahren Mode- und Stilikonen dieser Zeit waren Barbara Brylska, Alla Pugacheva und Valery Leontyev. Zu den ausländischen Stars zählen Joe Dassin, Madonna, Sophie Marceau, die klugen Köpfe der Gruppe „Modern Talking“, „Queen“, „Duran Duran“. Alle diese Menschen haben zweifellos das Verhalten und die Weltanschauung der Jugend jener fernen Jahre stark beeinflusst. Durch die Nachahmung dieser Stars entstanden Kleidungsstile wie Rock und Disco.

Madonna 80er Jahre

Es ist anzumerken, dass die Mode der 1980er Jahre begann, auf die Vergangenheit zurückzublicken, klassische Stile wiederzubeleben und aktiv zu nutzen. Die damaligen Kleidungsmodelle wirkten wie bunte Collagen, in denen Masse und Elite, Vergangenheit und Gegenwart miteinander verschränkt waren. Viele lebendige Bilder dieser Zeit entstanden im Schoß der Musik-, Tanz- und sogar Sport-Subkulturen.

Jacken und Blazer aus den 80ern

„Je bunter, desto cooler!“ – genau mit diesem Slogan lässt sich die Jugendmode der 1980er Jahre charakterisieren. Leuchtende Aufschriften und Aufdrucke, auf Kleidung aufgenähte Fransen, Strasssteine, Glitzer und Knöpfe in verschiedenen Farben und Größen auf Outfits – das waren die obligatorischen Attribute einer Fashionista dieser Zeit.

Wie sich die Mädchen kleideten

Zu einem typischen Outfit eines sowjetischen Models aus den 80er Jahren gehörten bunte Leggings, ein weiter Rock und ein weites bedrucktes Oberteil (sehr gut, wenn es locker über die Schulter fällt). Auch für andere Elemente der Garderobe gab es stilvolle Mode. Eine Lederjacke, Pumps und ein breiter Gürtel in der Taille sind ebenso wichtige Kleidungsstücke dieser Zeit.

Lederjacken der 80er Jahre

Bei den Mädchenfrisuren dominierten hohe Bouffants, Locken und voluminöser Pony. Heutzutage wird dieser Stil „Vintage“ genannt. Und in den 80er Jahren liefen „Modelle“ dieser Art durch die Straßen jeder sowjetischen Stadt.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen:  Gelbe Farbe - Geheimnisse der Schaffung eines hellen modischen Bildes

Mit den 80er Jahren kam die Mode für Spitzenhandschuhe, bunten Plastikschmuck und bunte Armbänder. Darüber hinaus ist es umso besser, je mehr solcher Armbänder ein Mädchen an ihren Händen trägt. Zahlreiche Fotos junger Fashionistas dieser Zeit bestätigen einmal mehr die außergewöhnliche Leidenschaft für dieses Accessoire.

Anfang der 80er Jahre erfreute sich die Ausübung von Aerobic-, Fitness- oder Tanzsportarten großer Beliebtheit. Dies konnte sich natürlich nur auf die Kleidung der Mädchen auswirken. Zunächst gab es eine Mode für farbige enge Leggings und Leggins, die oft in Kombination mit weiten Pullovern getragen wurden. Interessanterweise trugen Mädchen sie nicht nur in Diskotheken, sondern auch im Alltag.

80er-Jahre-Jeans

Generell lässt sich das Frauenbild der 80er mit drei Beinamen beschreiben: hell, eingängig, exzentrisch.

übergroße Jeansjacken
Schuhe aus den 80ern

Für die heutige Adaption des damaligen Zeitgeists sollten wir Folgendes hervorheben: eine übergroße Jacke, eine voluminöse Jeansjacke, eine Bomberjacke, eine Bikerjacke, hoch taillierte Jeans (Skinny, Mom-Jeans), Turnschuhe, Turnschuhe. Zu den Accessoires gehören Abzeichen, Streifen, heller Kunststoffschmuck und ein Mono-Ohrring.

80-Mode

Wie sich die Jungs gekleidet haben

Die Jungs der 80er Jahre kleideten sich nicht weniger gewagt und extravagant als die Mädchen. Kreative Unordnung in Kleidung und auf dem Kopf sind die wichtigsten „Wale“ des Männerbildes der „Disco“-Ära. Der sportliche Stil in der Kleidung des Sowjetmenschen war oft mit demonstrativ informellem Stil verflochten.

Weite Jeans, Pullover, leicht abgenutzte Sneakers oder Sneakers – so sahen junge Männer in den 80ern am häufigsten aus. Damals hatten junge Leute eine Mode für Schnürsenkel in leuchtenden, giftigen Farben – Gelb, Rosa, Hellgrün oder Lila. Besonders aggressive Personen trugen Lederjacken mit einer Fülle von Reißverschlüssen, Nieten und anderen Metallgegenständen.

Herrenmode der 80er Jahre

Bei der Frisur der Jungs galt die Regel, dass sie so hoch wie möglich sein sollte. Davon hing maßgeblich der Grad der „Coolness“ des jungen Mannes in den Augen des anderen Geschlechts ab. In Ermangelung hochwertiger Haarstyling-Gele verwendeten die Sowjets für diese Zwecke aktiv einheimisches Bier oder Seifenschaum.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen:  Abendkleider – die besten Foto-Looks für den Gala-Abgang

Wie war das Make-up?

Das Make-up der 80er Jahre war nicht weniger aggressiv als die Sets. Zu dieser Zeit waren bei Mädchen sogenannte „Fuchsaugen“ beliebt, bei denen dunkle Schatten mit kräftigen Strichen aufgetragen wurden. Zu helles Rouge auf den Wangen und viel Mascara auf den Wimpern – all das sorgte unter anderem auf jeder Disco-Party für große Freude.

Make-up und Frisuren

In den sowjetischen 80ern konnte Lippenstift jede Farbe haben. Passend dazu wurde jedoch Nagellack gewählt. Das trotzige und aggressive Make-up wurde durch hellen Schmuck ergänzt – Plastikarmbänder und riesige Ohrringe.

Organisation einer Retro-Party: Merkmale und Nuancen

Eine Retro-Mottoparty ist eine tolle Möglichkeit, einen bestimmten Feiertag zu feiern. Dabei ist die Größe der Partei hier nicht so wichtig. Organisation ist wichtiger: Ausarbeitung eines Drehbuchs, Auswahl der Ausstattung, Inneneinrichtung usw.

In manchen Fällen ist eine Party im Disco-Stil eine ausgezeichnete Möglichkeit, einen Geburtstag zu feiern. Vor allem, wenn der Held des Anlasses in dieser ungewöhnlichen und farbenfrohen Zeit aufgewachsen ist. Dies wird dem Geburtstagskind helfen, zumindest für einen Abend in die Zeit seiner Jugend und Hoffnungen zurückzukehren.

für eine Party im Stil der 80er und Disco

Einrichtung

Schallplatten und andere Attribute der Ära helfen Ihnen, den Raum für eine Party im Disco-Stil zu dekorieren. Die Wände eines Raumes oder einer Halle können mit Postern oder Ausschnitten aus sowjetischen Zeitschriften dekoriert werden; Sie können speziell einen Fotohintergrund bestellen. Auch die folgenden Dinge tragen dazu bei, die entsprechende Atmosphäre dieser fernen Jahre zu schaffen:

  • Spiegel rotierende Kugel;
  • Kassettenrekorder (auch wenn er nicht funktioniert), dekorative Elemente aus Kassetten;
  • seltene Porzellanfiguren und mehr.

Aussehen und Kostüme

Die Mode der „Achtziger“ stellt ihre eigenen Anforderungen an die Vorbereitung von Bildern für eine Disco-Party. Männer sind am besten in Jeans oder Hosen mit weitem Bein gekleidet. Die ideale Oberbekleidung ist ein T-Shirt, eine Leder- oder Sportjacke. An den Füßen können Sie leicht abgenutzte Turnschuhe tragen.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen:  Pastellfarben - was bedeutet es, Pastelltöne auf moderne Art und Weise

Der modischste weibliche Look dieser Zeit war ein heller Rock und ein Oberteil, die achtlos von einer Schulter rutschten. Auch farbige Leggings für Mädchen sind sehr passend. Sie können Ihren Kopf mit einem Toupier oder einer üppigen Frisur schmücken. Schuhe mit hohen Absätzen und aggressives Make-up sind wesentliche Merkmale des traditionellen Stils der Mädchen aus den „Achtzigern“.

Bilder aus den 80ern
Im Allgemeinen sollte die Kleidung von Männern und Frauen für eine solche Party hell, farbenfroh und interessant sein.

Musik und Unterhaltung

Zu einer guten Retro-Party gehört zunächst einmal eine adäquat zusammengestellte Playlist. Jede Disco-Musik reicht aus.

Während einer Disco-Party können Sie erfolgreich Dias, ausländische Clips oder Ausschnitte aus alten sowjetischen Filmen verwenden. Dies wird Ihnen helfen, in die Atmosphäre dieser Zeit einzutauchen.

Erinnerungsfotos

Ein gutes Fotoshooting ist die beste Möglichkeit, eine Disco-Party noch lange in Erinnerung zu behalten. Dazu können (und sollten!) Sie einen professionellen Fotografen einladen.

80er-Jahre-Mode

Vielleicht ist es ganz offensichtlich, dass alle Fotos schwarzweiß sein können. Diese Option ist nicht nur historisch korrekt, sondern auch eine Win-Win-Situation. Schwarz-Weiß-Fotos sehen immer besser und stimmungsvoller aus.

Das Bild für ein solches Shooting muss bis ins Detail durchdacht werden. Stil, Make-up, Frisuren und Outfits – all das sollte dem Zeitgeist entsprechen. Darüber hinaus müssen sich Models für die Fotografie im Bild korrekt verhalten; Sie müssen auch an Mimik und Bewegungen arbeiten.

Fotos im Retro-Stil sind Aristokratie, Begeisterung, Geschmackssinn und Romantik der Sowjetzeit. Ein solches Fotoshooting wird ein wunderbarer und saftiger Abschluss einer Retro-Party sein.