Chalkanthitstein – Beschreibung und Eigenschaften, Arten und Anwendungsbereich

Ornamental

Das seltene Chalkanthit-Nugget, das Mitte des 19. Jahrhunderts entdeckt wurde, steht auf der Liste der gefährlichsten Mineralien der Welt. Chemisch handelt es sich um Kupfersulfat mit einer sehr einfachen Zusammensetzung. Chalkanthit ist unglaublich schön, aber diese Schönheit kann alle Lebewesen töten. Vorbehaltlich bestimmter Sicherheitsregeln wird ein Edelsteinexemplar jedoch zu einem würdigen Exponat mineralogischer Sammlungen.

Geschichte und Herkunft

Im Jahr 1853 entdeckte ein Mitarbeiter der Universität München, Professor für Mineralogie Wolfgang Xaver Franz von Kobell, ein unbekanntes Mineral in der chilenischen Lagerstätte Chuquicamata (Zentralanden). Nachdem er die Zusammensetzung und Eigenschaften des Nuggets untersucht hatte, nannte der Professor das Mineral „Chalcanthit“, was aus dem Altgriechischen übersetzt „Kupferblume“ bedeutet. Der Name spiegelte die Essenz des Edelsteins wider – der Stein besteht im Inneren aus Kupfer und die Anordnung der Kristalle ähnelt einer Blume.

Mineral
Mineralisches Chalkanthit

Neben dem offiziellen Namen gibt es auch andere Namen für das Mineral – Kupfersulfat, Butit, Cyanosit, Kupfersulfat. Romantische Naturen bevorzugen Poesie und nennen den Edelstein „blauer Stein“, „Kupferblume“ oder „blaues Vitriol“.

Der Ursprung des Minerals wird mit der Oxidation von Kupfersulfiden in den oberen Schichten der Erdkruste in Verbindung gebracht. Chalkanthit entsteht dort, wo ein trockenes Klima herrscht, außerhalb der Verfügbarkeit von Grundwasser. Die Vorkommensformen sind sehr vielfältig – Kristalle, Flecken, körnige Aggregate, dicht gebildete Massen, Pseudomorphosen organischer Überreste, kristalline Krusten. In ehemaligen Kupferminen findet man in den oberen Schichten Chalkanthit-Stalaktiten.

Einlagen und Produktion

Chalkanthitabbaugebiete sind Niedrigwassergebiete und wasserlose Höhlen. Steinreserven werden in folgenden Gebieten gelagert:

  • Chile (Chukicamata, Zentralanden).
  • USA (Utah, Oregon, Arizona).
  • Spanien (Andalusien, Einzugsgebiet des Rio Tinto).
  • Marokko.
  • UK
  • Deutschland.

In Russland wird das Mineral auch aus Kupfervorkommen abgebaut. Dies sind die Turinsky-Minen im Nordural, die Medno-Rudyanskoye-Lagerstätte in der Nähe von Nischni Tagil sowie der Kadabek-Bergbaustandort in Transkaukasien.

In den Kupferminen der Bergbaustadt Bixby (Arizona, USA) gibt es wunderschöne meterlange Stalaktiten aus Cyanosit sowie prächtige Kristalle mit einem Querschnitt von bis zu 4 cm.

камень

Chalkanthit wird oft zusammen mit anderen Gesteinen in Form von angeschwemmten Schichten aus Kupferminen gefunden.

physikalische Eigenschaften

Immobilien Beschreibung
Formel CuSO4∙5H2O
Härte 2,5
Dichte 2,13 - 2,3 g / cm³
Brechungsindex 1,514 - 1,543
Knick Kreidezeit
Zerbrechlichkeit Zerbrechlich
Syngonia Triklinik
Dekollete Unvollkommen
Glanz Glas
Transparenz Durchscheinend
Farbe Grün, Grünblau, Hellblau, Blau

Das Mineral besteht nur aus zwei Komponenten – Wasser und Kupfersulfat. Die Besonderheit ist jedoch, dass auf ein Molekül Kupfer fünf Moleküle Wasser kommen. Daher verdunstet beim Erhitzen das Wasser, der Stein wird undurchsichtig, wird weiß, schmilzt aber nicht.

Wichtig! „Copper Flower“ löst sich leicht in Wasser auf. Aber der Kontakt des Minerals mit Flüssigkeit, selbst in minimalen Mengen, führt zur Freisetzung giftiger Kupferdämpfe. Dieses Kupfer ist für jeden lebenden Organismus gefährlich, da es zu Schäden an inneren Organen führt.

Chalkanthit ist ein weicher und zerbrechlicher Edelstein. Enthält oft Verunreinigungen von Elementen wie Magnesium, Eisen, Zink, Kobalt.

Сферы применения

Die besonderen Eigenschaften von Chalkanthit machen die übliche Verwendung der meisten Mineralien unmöglich. Der Schmucksektor fällt als erster von der Liste. Sie haben auch einmal versucht, Kupfernuggets zu verwenden, um Schlamm aus Teichen zu entfernen. Doch bald wurde klar, dass bei der Abwägung von Schaden und Nutzen die negativen Seiten überwogen.

Natürlicher Chalkanthit wird für zwei Zwecke verwendet – als Lehrmittel und als Sammlerstück.

Bei der ersten Anwendung untersuchen Schüler chemische Prozesse im Labor. Dazu werden die Kristalle zerkleinert und in Wasser gelöst. Einige Tage später können junge Forscher den Prozess der umgekehrten Kristallisation beobachten – die Flüssigkeit, in die sich das Mineral nach der Auflösung verwandelt, ist verdampft und hinterlässt einen „neu hergestellten“ Chalcanthit-Kristall.

Sammlerstücke sind trotz der Besonderheiten ihrer Lagerung für jeden erfahrenen Mineralogen interessant.

Das Mineral könnte eine andere Verwendung finden – als Rohstoff für die Kupferproduktion. Aufgrund der Tatsache, dass das Nugget in der Natur jedoch keine großen Ansammlungen bildet, stellt es keinen solchen Wert dar. Gleichzeitig hilft Chalkanthit bei der Identifizierung eines potenziellen Standorts für den Abbau von Kupfermetall – der Gehalt des Minerals im Grundwasser ist ein Zeichen für das Vorkommen von Sulfidkupfererz in der Tiefe.

Chalkanthit

Künstliches Mineral

Für andere Zwecke, bei denen die Verwendung von Chalkanthit erforderlich ist, wird ein künstliches Mineral angebaut. Synthetischer Chalkanthit, auch Kupfersulfat genannt, wird auf zwei Arten gewonnen – durch Auflösen von Kupfer in Schwefelsäure oder durch langsames Eindampfen einer wässrigen Kupfersulfatlösung.

Kupfersulfat wird in vielen Bereichen eingesetzt:

  • Building.
  • Metallurgie.
  • Farben- und Lackindustrie.
  • Elektrotyp.
  • Lederverarbeitung.
  • Medizin.
  • Gartenarbeit.

In der Medizin dient künstlicher Chalkanthit als Antiseptikum sowie zur Behandlung von Diabetes, einigen Formen der Onkologie, Vitiligo und Anämie. In diesem Fall sind die Dosierungen der Medikamente vernachlässigbar gering und die Einnahme erfolgt streng nach Anleitung.

Für den Gartenbedarf ist Kupfersulfat ein wirksames Mittel gegen Schädlinge und Pilzkrankheiten von Pflanzen.

Im Chemieunterricht züchten Schulkinder gerne Kristalle aus Kupfersulfat.

Steinarten

Die Farbe von natürlichem Chalkanthit variiert je nach den darin enthaltenen Verunreinigungen. Mineralkristalle sind:

  • Blau;
  • hellblau;
  • grünliches Blau;
  • Grün.

Jede Farbe hat ihren eigenen Namen, der die chemische Zusammensetzung des Nuggets charakterisiert – Kobalt, Magnesium, Eisenkupfer, Eisenchalkanthit.

Heilende und magische Eigenschaften

Aufgrund der Toxizität von natürlichem Chalkanthit sind Lithotherapeuten an diesem Stein nicht interessiert. Die traditionelle Medizin verwendet einen künstlichen Ersatz in mikroskopischen Dosen als Antiseptikum und Mittel gegen Vitiligo, Diabetes, Onkologie und Anämie.

Esoteriker behaupten, dass ein natürlicher Edelsteinkristall dazu beiträgt, den Raum zu harmonisieren, dabei hilft, Liebe zu finden oder eine bereits bestehende Ehe zu stärken.

Durch die Platzierung des Steins im Büro oder zu Hause (mit Sicherheitsvorkehrungen) schützt sich eine Person vor äußerer und innerer negativer Energie. Darüber hinaus hilft der Talisman, das wahre Wesen von Fremden zu erkennen.

Mineralkosten

Sie können Chalkanthit nur unter dem Deckmantel eines Sammlerstücks kaufen. Es werden sowohl natürliche als auch künstlich gewachsene Steine ​​zum Verkauf angeboten. Preis:

  • Kristalle bis 3 cm im Fels – bis zu 30 Euro.
  • Künstliche Kristalle – durchschnittlich 10 Euro.

Kieselstein in der Hand

Das Naturmineral wird meist zusammen mit einer speziellen Aufbewahrungsbox verkauft.

Wie man eine Fälschung unterscheidet

Es ist äußerst wichtig, den Ursprung von Chalkanthit zu kennen. Wenn es sich um ein Sammlerstück handelt, wird der Käufer ein natürliches Mineral bevorzugen. Wenn es um eine dekorative Anschaffung geht (z. B. um einen Anhänger aus Stein herzustellen), fällt die Wahl aus Sicherheitsgründen auf künstlichen Stein.

Die Herkunft der „Kupferblume“ wird durch folgende Merkmale bestimmt:

  • Der Kunststein hat eine gleichmäßige Struktur, es gibt keine Einschlüsse oder Trübungen.
  • Kristallgröße. Sehr große Steine ​​weisen auf synthetischen Anbau hin.
  • Das natürliche Mineral hinterlässt auf unglasierter Keramik einen weißen Streifen.

Darüber hinaus haben künstliche Kristalle ideale Formen.

Anhänger
Chalcanthit-Anhänger

Pflegehinweise

Nur für Natursteine ​​gelten besondere Pflegeregeln. Da Chalkanthit zerbrechlich ist und sich im Wasser auflöst und giftig wird, muss auf eine ordnungsgemäße Lagerung des Minerals geachtet werden. Geeignet sind eine spezielle separate, dicht verschlossene Box und ein möglichst trockener Ort zum Aufstellen. Die Reinigung erfolgt schnell genug mit einem weichen Tuch und Handschuhen und besteht lediglich aus dem Abbürsten des Staubs von der Probe.

Ein künstlicher Edelstein ist sicher, aber haltbarer ist er wahrscheinlich nicht. Daher kann eine sorgfältige Behandlung eines solchen Steins auch nicht schaden.

Interessante Fakten

Mineralogisches Museum benannt nach A.E. Fersman führt ein interessantes Exponat „Malachite Mouse“, das Pseudomorphosen in organischer Materie deutlich zeigt. Dies ist der Körper einer Ratte, teilweise ersetzt durch Chalkanthit und Atacamit. Kupfermineralien geben die Umrisse des Tieres bis ins kleinste Härchen punktgenau wieder.

Enthält das Grundwasser einen hohen Gehalt an gelöstem Kupfersulfat, fungiert es als Kupferquelle. Solche Gewässer fließen durch spezielle Becken mit Metallspänen, auf denen sich Kupfer ablagert.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen:  Serpentin - Beschreibung des Steins, magische und heilende Eigenschaften, wer geeignet ist, Schmuck, Preis und Pflege für den Bergmann