Doppelte Knotenbindung

Аксессуары

Nach den Regeln der Geschäftsetikette muss ein Mann eine Krawatte tragen. Nicht jeder kann das Accessoire richtig binden. Es werden mehrere Knotenbindungsschemata vorgeschlagen. Es ist wichtig, die jeweiligen Vorteile zu kennen, denn die falsche Wahl führt zu Ärger bei der Arbeit: Die Krawatte muss ständig korrigiert oder bandagiert werden. Sie können dem Problem vorbeugen, indem Sie einen Doppelknoten verwenden. Es sieht gut aus, lässt mit der Zeit nicht nach.

Wie sieht ein Doppelknoten aus?

Aus mittelschwerem Stoff können Sie auf diese Weise eine Krawatte binden, sofern diese ausreichend lang ist. Nur so wird die Arbeit sauber und nicht umständlich. Es ist besser, keine Krawatten mit dichtem Futter zu nehmen, der fertige Knoten erweist sich als zu breit. Das Formationsschema besteht aus einer doppelten Windung, wobei der breite Teil um den schmalen Teil des Zubehörs herum liegt. Auf diese Weise gebunden, ist die Krawatte frei einstellbar. Bei der Schaffung eines Geschäftsimages fügt ein solches Schema Vertrauen hinzu.

Die lakonischen Umrisse des Doppelknotens auf der Krawatte sehen schön und ordentlich aus. Das Ergebnis des gewählten Schemas sieht streng aus, daher wird es verwendet, um einen Geschäftsstil zu schaffen, der zu einer Feier oder einem gesellschaftlichen Ereignis geht. Wenn Sie das Accessoire richtig binden, können Sie ein gleichseitiges Dreieck erhalten. Seine Basis ist dicht, streng. Unterscheidet sich in Vorzeigbarkeit, Solidität.

Das betrachtete Schema hat Vorteile gegenüber anderen Methoden:

  • die Arbeit erweist sich als symmetrisch;
  • selbst ein fest geknüpfter Stoff löst sich leicht;
  • der fertige Puff drückt den Stoff nicht ein.
Wir empfehlen Ihnen zu lesen:  Feuriger Luxus: Top 10 Feuerzeuge

Das Schema ist für Männer mit einem schmalen Kinn geeignet. Wenn Sie den Hals optisch kürzer machen müssen, ist es besser, die Option mit einem breiten Produkt zu verwenden.

Mit was kombiniert wird

Wie man eine Krawatte bindet, auf welche der vielen Arten, hängt vom gewählten Hemd, Anzug ab. Das fertige Stück sollte zum Kragentyp des Hemdes passen. Es gibt 30 Arten von ihnen, daher achtet ein Mann beim Binden einer Krawatte nach dem betreffenden Schema. In dieser Frage werden folgende Arten von Halsbändern unterschieden:

  • Klassisch. Saubere, leicht spitze Enden, regelmäßige Form.
  • «Kent». Verbreiterte und spitze Enden.
  • "Hai". Ähnelt einem offenen Haifischmaul.

Bei anderen Typen sieht die betrachtete Option unpassend aus. Um einen "Klumpen" zu bilden, benötigen Sie viel Platz unter dem Kragen, und sonst werden die Enden angehoben, was völlig inakzeptabel ist, das strenge Bild wird ruiniert. Um jede Art von Krawatte richtig zu binden, sollten Sie vorher üben, das Accessoire mit den vorhandenen Hemden anprobieren. Dies ist für die schnelle Bildung eines Knotens notwendig, um nicht zu spät zu einem wichtigen Meeting zu kommen.

Doppelter Krawattenknoten
Was die Farbe betrifft, sollte der Stoff des Accessoires nicht mit Hemd und Anzug verschmelzen, sondern im Kontrast dazu stehen.

Bei der Auswahl eines Knotens sollten ein Formationsschema und Kleidungsstücke berücksichtigt werden. Zuerst wird ein Anzug gewählt, dann ein Hemd und zuletzt eine Krawatte. Die Aufgabe ist nicht einfach, wie es auf den ersten Blick scheint. Das gebundene Accessoire soll das gewählte Image betonen und abrunden. Die falsche Wahl kann das Bild ruinieren. Was die Farbe betrifft, sollte der Stoff des Accessoires nicht mit Hemd und Anzug verschmelzen, sondern im Kontrast dazu stehen.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen:  Wie wählt man Manschettenknöpfe aus?

Wie man einen Doppelknoten bindet

Elementar in der Ausführung ist der Doppelknoten. Es erfordert keine besonderen Fähigkeiten und Schulungen, selbst ein Anfänger kann damit umgehen. Sie können es mit einem Trick binden, der es Ihnen ermöglicht, die Idee komplizierter zu machen. Auch bei doppelter Umwicklung des Zubehörs ist die Arbeit kompakt und sauber.

Doppelknotenschema
Schritt-für-Schritt-Schema zum Binden eines Doppelknotens.

Für diese Methode eignen sich Binder ohne starres Füllmaterial und in ausreichender Länge. Um einen Knoten zu bilden, müssen Sie das breite Ende des Produkts um 180 Grad drehen. Dies gibt Stabilität für die zweite Runde und ermöglicht es Ihnen, die Arbeit kompetent zu erledigen.

Anweisungen 

Die Arbeit muss Schritt für Schritt erfolgen:

  1. Binden Sie die rechte Seite des Accessoires um den Hals. In diesem Fall sollte die breite Seite rechts liegen und 30 cm niedriger sein als die schmale.
  2. Beide Enden kreuzen. In diesem Fall sollte die breite Seite um 180 Grad nach rechts auf die Seite der falschen Seite gedreht werden. Unter der Schmalseite hindurchführen.
  3. Das breite Ende nach links strecken, das schmale anziehen.
  4. Als nächstes sollten Sie den breiten Teil nach rechts unter das schmalere Ende strecken.
  5. Dann den breiten Teil nach links strecken, zuerst auf das schmale Ende legen.
  6. Als nächstes führen Sie das breite Ende von innen nach oben durch die Halsschlaufe.
  7. Überspringen Sie die breite Seite in die gebildete Schleife.
  8. Ausbreiten, Kanten ausrichten, Knoten festziehen.

So erkennen Sie, ob die Krawatte richtig gebunden ist: Das Ende des breiten Teils sollte sich in der Mitte der Gürtelschnalle befinden. Ein Accessoire, das sich über oder unter der Jacke befindet, sieht lächerlich aus. Das schmale Ende des Stoffes sollte 2 mal kürzer sein als das breite.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen:  Accessoires 2023 für Frauen ab 40

Ein doppelter Knoten an einer Krawatte ist keine Möglichkeit, den Gegenstand zu sichern. Es kombiniert Einfachheit der Ausführung, Eleganz und Praktikabilität. Es kann in wenigen Schritten gebunden werden. Beim Tragen ist das Accessoire bequem, sieht gepflegt und modisch aus.