Mondaine-Klassiker - jetzt in Metall

1944 schuf der Schweizer Ingenieur Hans Hilfiker, damals Angestellter der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB), eine Markenuhr, die noch heute an den verlorenen Bergbahnen und an den Bahnhöfen der grössten Städte des Landes zu sehen ist.

Die Uhr wurde zu einem der nationalen Symbole der Schweiz und wurde 1986 allen treuen Fahrgästen (und gleichzeitig den Liebhabern der besten Designs des XNUMX. Jahrhunderts) zur Verfügung gestellt - die offizielle SBB-Lizenz wurde von Mondaine erworben .

Seitdem ist Mondaine der Tradition treu geblieben und sendet immer wieder erkennbare Formen. Das Anpassen der Details kann jedoch auch den Charakter der Uhr verändern. In diesem Jahr hat das Unternehmen seine Classic-Serie (für Eisenbahnuhren) um Modelle mit Metallarmband erweitert.

Zu den Neuheiten zählen Uhren mit einem Durchmesser von 36 und 40 mm, die in drei Farbgebungen des Zifferblatts verwendet werden. Neben dem klassischen weißen Zifferblatt, vor dessen Hintergrund die schwarzen Zeiger in Kombination mit der unverzichtbaren roten Sekunde so beeindruckend wirken, hat die Kollektion eine Uhr mit schwarzem Zifferblatt und kontrastierenden weißen Zeigern und Markierungen (der Sekundenzeiger natürlich hat seinen Ton beibehalten).

Deutlich revolutionärer wirken die Modelle im Stahlgehäuse mit goldener IP-Beschichtung. Auch hier sind die Zeiger und Marker golden (wie das Armband). Die roten Details sind jedoch unantastbar: Neben dem Sekundenzeiger ist die Seite der Krone mit goldenem „M“-Logo auf rotem Grund rot geworden. Im Gegensatz zu den Versionen mit weißem und schwarzem Zifferblatt sind bei diesem Modell nicht alle Markierungen hervorgehoben (obwohl sie auf dem Zifferblatt aufgedruckt sind).

Unabhängig von der Größe sind alle Neuheiten mit einem Quarzwerk Ronda 513 ausgestattet. Eine weitere Gemeinsamkeit - die Wasserdichtigkeit des Gehäuses beträgt 30 Meter.

Die Uhr verbirgt die Ursprünge des Designs nicht: Auf dem Gehäuseboden ist die Botschaft eingraviert, dass die offizielle Uhr der Schweizerischen Bundesbahnen in Form einer Armbanduhr erscheint. Zudem sind alle Uhren aus der Schweizer Stadt Solothurn mit dem SBB Logo gekennzeichnet, welches sich direkt unter dem Markennamen auf dem Zifferblatt befindet.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen:  Wir werden Ihnen anhand von Beispielen die Arten von Uhrenarmbändern erläutern




Armonissimo
Kommentar hinzufügen

;-) :| :x : Twisted: :Lächeln: : Schock: : traurig: : Roll: : Razz: :Hoppla: :o : Mrgreen: : Lol: : Idee: :Grinsen: :böse: weinen : Cool: : Arrow: : ???: :?: :!: