So wählen Sie Ihre erste Uhr aus und irren Sie sich nicht




Wir leben in interessanten Zeiten. Es ist nicht nur interessant und wahrscheinlich in jeder Hinsicht ein Wendepunkt, sondern macht sich vor allem im Verschwinden von alten, vertrauten Haushaltsgegenständen und dem Auftauchen von Neuem, bisher Unerhörtem bemerkbar. Der zum Meme gewordene Satz: "Du kommst in den Wald - ruf mich an" - illustriert perfekt die Neuheit ... Solche Prozesse und Phänomene sind jedoch nicht nur für die heutige Zeit charakteristisch. Erinnern wir uns an das berühmte Gedicht von Marshak "Yesterday and Today" über veraltete Objekte:

Kerosinlampe,
Stearische Kerze,
Schaufelwippe
Und ein Tintenfass mit einer Feder.

Die Rede ist jedoch von unserer Modernität und vor allem von Armbanduhren. Es scheint - nun, warum sind sie heute? Jeder hat jetzt ein Handy, natürlich hat es auch eine Uhr, aber mit vielen Funktionen: aktuelle Uhrzeit (sehr genau), Alarme, Umschalten auf eine beliebige Zeitzone, Zeitintervalle messen (z.B. Chronographenfunktion), Countdown-Timer Countdown , etc. usw. Gehören Armbanduhren der Vergangenheit an?

Aber nein! Vielleicht ist es paradox, aber Tatsache ist: Die Uhr ist sehr lebendig und relevant. Dazu gehört, dass sie das Bild einer Person schaffen oder zumindest ergänzen und in diesem Sinne ein Accessoire sind. Aber rein utilitaristisch - lebendig, lebendig und wie!

Und nun nehmen wir an, für Sie ist ein wichtiger Moment gekommen: Sie sind zu dem Schluss gekommen, dass etwas an Ihrem Handgelenk fehlt. „Etwas“ ist Schlauheit, natürlich gibt es nicht genug Stunden. Sie versuchen sich zu entscheiden - welche? Und Sie finden, dass die Auswahl unglaublich groß ist, Ihre Augen laufen weit. Wo fängst du an? Welche Art von Uhr, welche Marke, welches Modell sollten Sie als Ihre erste Armbanduhr wählen?
Nun, versuchen wir, ein wenig zu systematisieren.

Preis: teuer oder nicht

Dennoch, anfangs wahrscheinlich nicht sehr viel. Wir befürworten keine sehr billigen, überhaupt nicht; aber etwas Vorsicht ist angebracht. Sie sind noch kein Experte und haben noch keine Erfahrung - was ist, wenn Ihnen die Uhr nicht gefällt? Es kommt vor, es ist Geschmackssache, aber ist es das Risiko unnötiger Ausgaben wert? Natürlich hat jeder seine eigene Vorstellung von hohen Kosten, aber im Durchschnitt würden sie bei Ihrer Eröffnung empfehlen, beispielsweise 150 Rubel nicht zu überschreiten: Dies sind bedingt etwa 2000 US-Dollar - die Obergrenze des zugänglichen Luxus Segment, dh Erschwinglicher Luxus. Oben ist schon (auch natürlich bedingt) Luxus an sich. Lassen wir das für die Zukunft.

Gold

Nein! Wir empfehlen nicht, sofort zu Gold zu wechseln. Natürlich können daraus gefertigte Uhren wirklich schön und sogar repräsentativ sein, aber dennoch – hier lassen wir uns bei der Auswahl von demselben Vorsichtsprinzip leiten – macht es Sinn, seine Uhrenkarriere mit Edelstahluhren zu beginnen.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen:  Top 5 Herren Quarzuhren im Wert von 600 Euro

Es gibt übrigens auch ganz exklusive und teure Uhrenmodelle davon, aber in der Preisklasse, mit der wir uns oben entschieden haben, ist dies das Hauptmaterial. Außer Hightech-Verbundwerkstoffen, aber darüber sprechen wir etwas später. Stahl ist immer eine unverwechselbare Wahl und liegt auch immer im Trend.

Mechanik oder Quarz

Die Uhrenwelt ist sehr spezifisch. Überzeugen Sie sich selbst: Elektronische Uhren haben die höchste Ganggenauigkeit (maximal einige Sekunden pro Monat, dafür sorgt ein Quarzkristall, der mit einer Frequenz von 32 Hertz vibriert) und eine enorme Autonomie (nur alle paar Jahre muss die Batterie gewechselt werden). Eine Uhr mit reiner Mechanik läuft auch mit einer Genauigkeit von wenigen Sekunden, aber pro Tag (die Schwingungsfrequenz des Regelkörpers ist etwa 768 Tausend Mal niedriger), während eine Fabrik benötigt wird, wenn nicht täglich, dann etwas seltener .

Und trotzdem: Die Mechanik ist viel repräsentativer! Denn Uhrenmikromechanik ist nicht nur eine Technik, sondern auch eine Kunst. Stellen Sie sich Dutzende oder sogar Hunderte kleinster Details vor – Räder, Federn, Schrauben – arbeiten in einem gut abgestimmten Ensemble! Wie viel Geschick und Talent steckt in diesem Wunder! Aber es gibt auch Finishing: Die Mechanismen guter Uhren (und wir brauchen nur gute) sind immer fein verziert. Die bloße Erkenntnis dessen, was auf Ihrer Hand liegt, kann Ihr Herz erwärmen. Außerdem ist die Rückseite des Gehäuses oft transparent, sodass Sie, wenn Sie möchten, die Arbeit des "Motors" bewundern können - ein separates Vergnügen! Und für den Alltag, in dem es keine Superansprüche gibt, ist eine mechanische Uhr absolut geeignet!

Trotzdem bestehen wir nicht darauf, denn Quarzuhren sind auch sehr, sehr gut, sie können auch Ihnen gefallen. Wir werden etwas später mit Beispielen veranschaulichen.

Welches Land

Fragt man den Durchschnittsmenschen, mit welchem ​​Land der Welt er den Begriff „Uhr“ verbindet, dann lautet die Antwort: die Schweiz. Das stimmt weitgehend, die Kennzeichnung „Swiss Made“ auf dem Zifferblatt entspricht fast dem Gütesiegel. Es kam jedoch vor, dass diese Kennzeichnung selbst den Preis des Produkts (wie ein dreistrahliger Mercedes-Stern) in die Höhe treibt, und dies nicht immer, objektiv betrachtet, zu Recht.

Abgesehen von Schweizer Produkten würden wir Debütanten raten, auf Japan zu achten. Perfektionismus (fast fanatisch), der den Meistern aus dem Land der aufgehenden Sonne innewohnt, erstreckt sich sowohl auf elektronische als auch auf mechanische Uhren, und das Preisniveau ist spürbar niedriger. Beispiele sind wieder unten.

Und vor allem: Warum?!

Vielleicht ist das wirklich die Hauptfrage. Warum brauchen Sie also eine Armbanduhr? Wie werden Sie sie verwenden? Wirst du es die ganze Zeit täglich tragen? Dann ist es besser, ein mäßig strenges Design und Vielseitigkeit zu wählen und sich in Bezug auf die Funktionen auf die Klassiker zu beschränken: Drei Pfeile und vielleicht ein Datum, das ist mehr als genug.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen:  Tiefblaues Meer: 6 Uhr mit blauem Zifferblatt

Oder brauchen Sie eine Uhr für besondere Anlässe, wie man so schön sagt, auf dem Weg nach draußen? Um noch mehr Aufmerksamkeit zu bekommen? In diesem Fall bleibt alles streng bei der Funktionalität, aber das Design muss nach etwas Ungewöhnlichem gesucht werden, da die Vorschläge unzählige sind.

Oder führen Sie schließlich einen überwiegend sportlichen oder sogar extremen Lebensstil? Dann suchen wir natürlich in den entsprechenden Kategorien und bevorzugen etwas Multifunktionales und Brutales.

Und jetzt - ein paar versprochene Beispiele.

Seiko SSA347J1

Mechanik, Automatik, Gangreserve 41 Stunden. Das Modell ist selbstverständlich von hoher Qualität und klassischem Universalcharakter, alltagstauglich. Gehäuse und Armband aus Edelstahl, Gehäusedurchmesser 40,5 mm. Von Gesichtslosigkeit braucht man nicht zu reden, denn es gibt auch einige „Highlights“: Das blaue Zifferblatt, geschützt durch das proprietäre Hardlex-Glas mit erhöhter Härte, ist sehr schön verarbeitet (Dekor „Sonnenstrahlen“), das Datum wird in einer Not ganz normaler Weise - mit einem Pfeil bei 6 Uhr gibt es auch eine Gangreserveanzeige, das ist sinnvoll.

Wir stellen auch fest, dass schöne und hochwertige Mechaniken in klassischem Design (sowie Quarz) und zu vernünftigen Preisen nicht nur von Seiko, sondern auch von anderen ehrwürdigen Unternehmen angeboten werden, die historisch die japanischen "Big Three" ausgemacht haben - dies , neben Seiko, ist auch Orient und Citizen. Alle haben auch eine ziemlich reiche Auswahl an Modellen mit sportlicherem Stil, nämlich Tauchern, einschließlich professioneller Modelle, von denen einige mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet sind.

Casio EFS-S580D-1AVUEF

Gebäude, die vom japanischen Riesen Casio als eigenständige Marke vergeben wird, ist in erster Linie als Motorsportmarke positioniert. Insbesondere ist er der offizielle Zeitnehmer des Scuderia AlphaTauri Formel-1-Rennstalls und der einzige unter all seinen „Kollegen“ in dieser Funktion – Quarz. Sportlich und alltagstauglich präsentiert sich dieses Modell im großen (46,3 mm), aber eher dünnen (12 mm) Stahlgehäuse und am Stahlarmband. Ausgeprägter „Stadtbewohner“ mit kraftvoller Energie.

Die Uhr funktioniert nicht nur mit Quarz – das Uhrwerk wird von einer Solarbatterie gespeist. Das mit Saphirglas bedeckte Zifferblatt besteht aus Kohlefaser mit seinem spezifischen Flechtmuster. Und in Bezug auf die Funktionalität ist es ein Chronograph, der ebenfalls mit einem 24-Stunden-Hilfszifferblatt und einer Batterieladeanzeige ausgestattet ist. Wasserdicht bis 100 m, Leuchtzeiger und Stundenindexe - alles klar!

Apropos Casio, man kann nicht umhin, ihre andere Marke zu erwähnen - die berühmte G-SCHOCK, fast "unzerstörbare" Uhr. Hier dominiert grundsätzlich ein komplett sportlicher Stil, als Material kommt meist verstärkter Kunststoff zum Einsatz, die Angabe erfolgt digital. Obwohl es in der riesigen Kollektion Modelle mit Händen und Stahl und Kohlefaser gibt, und sogar aus exotischen Materialien. Aber das ist ein anderes Thema.

Wir empfehlen Ihnen zu lesen:  Seiko: Sommerneuheiten

Oris 751-7761-40-65FC

Auf die Schweiz können wir im Test natürlich nicht verzichten. Und Oris ist ein Schweizer Uhrenunternehmen, das fest in der „großen Liga“ der Weltuhrmacherei vertreten ist. Eine der wichtigsten historischen Spezialisierungen der Marke ist eine Fliegeruhr, und das von uns gewählte Modell ist auch ein typischer „Pilot“. Ergänzt wird der vielseitige Stil durch extrem klare Ablesungen, die Verwendung von SuperLuminova auf den Zeigern und Indizes, ein großes Datumsfenster und eine große Krone, die auch mit Handschuhen bequem zu bedienen ist.

Lünette Das 41-mm-Stahlgehäuse ist elegant geriffelt, das Saphirglas ist kaum zu zerkratzen (nur mit Diamant), das Stoffarmband (ledergefüttert) ist vorbildlich ergonomisch. Selbstaufzugsmechanik natürlich; Gangreserve 38 Stunden.

Kugel BALL NM1080C-L14A-BK

Die Firma Ball war ursprünglich amerikanisch und spezialisierte sich auf hochpräzise (Ende des XNUMX. und erste Hälfte des XNUMX. Jahrhunderts) Uhren für die Eisenbahn. Heutzutage ist es lange Zeit schweizerisch, die Eisenbahnspezifität ist in den meisten Sammlungen erhalten geblieben, aber jetzt haben wir eine Fliegeruhr vor uns, wie die vorherigen. Nun, seien wir genau: Heute ist es eine Uhr im Fliegerstil, aber in Wirklichkeit verwenden Flieger schon lange Geräte anderer Art ... Aber ein Bild ist ein Bild!

Und wenn Sie sich für diese Uhr entscheiden, können Sie sie jeden Tag organisch nutzen und Ihre Umgebung mit den Funktionen des Modells überraschen: Es gibt wenig superklare und supergroße Anzeige: Auch die markeneigene Trigalight-Technologie kommt zum Einsatz - die Zifferblattbeleuchtung mit Tritiumgas gefüllten Mikroröhrchen. In diesem Modell gibt es bis zu 66 solcher Röhren und ihr grünliches Leuchten sieht im Dunkeln wirklich bezaubernd aus. Automatikwerk, 38 Stunden Gangreserve, Stahlgehäuse (46 mm), Saphirglas, Lederarmband.

Alle vorherigen Beispiele waren nominell Herrenuhren. Heute, im Zeitalter der Geschlechtergleichstellung, ist dies etwas willkürlich, aber dennoch werden wir die Überprüfung mit einem rein weiblichen Modell vervollständigen, das außerdem wie ein vollwertiges Accessoire "auf dem Weg nach draußen" aussieht (und trotzdem ein vollwertiges Gerät zur Zeitmessung).

Cuervo y Sobrinos 3112.1MB

Diese Schweizer Marke mit kubanischen Wurzeln zeichnet sich durch ihre typisch karibische Design-Feinheit aus, und dieses Modell bildet da keine Ausnahme. Es ist schwer, sich von der Betrachtung des Perlmuttspiels loszureißen (das Zifferblatt ist daraus gemacht), und doch sind auch die Stundenmarkierungen von der ursprünglichen Form ... na ja, die Zeiger natürlich . .. nur die Stunde und Minute ... und ein paar Inschriften - der Name der Marke und der Kult "Habana" ... und das ist alles und mehr - dass es eigentlich nichts braucht! Saphirglas, Stahlgehäuse (Durchmesser 34 mm, Dicke nur 7,1 mm), Alligatorlederarmband, innen - Schweizer Quarzwerk.

Armonissimo
Kommentar hinzufügen

;-) :| :x : Twisted: :Lächeln: : Schock: : traurig: : Roll: : Razz: :Hoppla: :o : Mrgreen: : Lol: : Idee: :Grinsen: :böse: weinen : Cool: : Arrow: : ???: :?: :!: